Neupflanzung in Raron

Im zweiten Rebjahr gibt es neue Aufgaben zu erledigen

 

 

 

 

Die Jungreben sind am knospen. Zeit sie zurück zu schneiden und die Drahtanlage zu installieren.

 

 

 

Mit dem Raupenfahrzeug werden die Eisenpfähle auf die entsprechenden Parzellen transportiert.

 

 

 

Die Pfähle werden auf dem Gelände verteilt und danach eingeschlagen.

 

 

 

Mit einer Lanze bereiten wir ein Loch für den Pfahl vor, welche von Hand in den Boden geschlagen wird.

 

 

 

Wenn die Pfähle eingeschlagen sind, werden die Drähte gespannt. Auf dem unteren Draht fixieren wir den Bewässerungsschlauch.

 

 

Die Bewässerungsanlage wird installiert und mit der Hauptleitung verbunden.

 

 

 

Auf dieser Parzelle wird die Leitung, die zu den Reben führt, vergraben.

 

 

 

Nach 3 intensiven Arbeitstagen stehen Draht- und Bewässerungsanlage.