Heida in Visperterminen

Visperterminen hat den höchstgelegenen Rebberg Europas.

 

Die Reben reichen bis auf ca. 1150 Höhenmeter. In einem atemberaubenden Panorama reihen sich kleinste Parzellen und Trockensteinmauern aneinander.

 

Natürlich konnten wir dem Anblick und dem Potential nicht widerstehen und haben (fast zuoberst) eine kleine Parzelle gepachtet. Angepflanzt haben wir - wie kann es anders sein - Heida! Diese Gegend ist bekannt für seinen Heida-Wein, der auch unter dem Namen Païen (im Unterwallis) oder Savagnin blanc (in Frankreich) bekannt ist. Diese spätreife, aromaintensive und körperreiche Traubensorte findet in diesem Rebhang die optimalen Reifebedingungen: Die Südlage des Hanges, Trockensteinmauern und der Schieferhaltige, meist grau-schwarze Boden geben den Trauben die nötige Wärme/Energie um bis in den Spätherbst reifen zu können. Kühle Nächte im Herbst lassen die Aroma-, Farb- und Gerbstoffe optimal heranreifen.