Willkommen bei Vin d'oeuvre

 

Herzlich Willkommen auf unserer Website.

Begleite uns virtuell beim Aufbau unseres Weinguts,

 denn wir haben grosse Pläne für die kommenden Jahre.

 

Schmökere dich jetzt durch unsere Themenwelt 

und besuche uns bald persönlich!

Am Start mit dem fünften Weinjahrgang

Im Herbst 2016 haben wir zum fünften Mal geerntet. In diesem Januar 2017 haben wir unser fünftes Betriebsjahr gestartet und den Jungunternehmen per Definition den Rücken gekehrt. Ein Meilenstein insofern, dass wir viel geleistet und gemeistert haben. Man könnte also sagen, dass der Start, den viele als schwierig betrachten, erfolgreich verlaufen ist und wir uns nun auf dem Markt weiterhin mit Qualität und Kreativität behaupten werden müssen.

 

2016 wurde im Kanton Wallis im Schnitt zu den zehn letzten Jahren 7.5% mehr geerntet als in den Vorjahren. Ein erfreuliches Ergebnis, ebenso für uns, waren die Ernteerträge 2013 - 2015 eher klein. Die Qualität der Ernte 2016 ist exzellent, hatten wir doch einen wunderbaren, trockenen Herbst mit kühlen Nächten und bis Ende Oktober angenehm sonnigen Tagen, ideal um gesundes Traubengut einzukellern.

 

Die Statistik des Kantons sagt weiter aus, dass es im Kanton 359 Selbsteinkellerer und 84 Händler gibt. Selbsteinkellerer sind Produzenten, die ihr eigenes Traubengut bewirtschaften und keltern – dazu gehören auch wir – als Händler gelten Kellereien, die Traubengut in grossen Mengen einkaufen und einkellern. Interessant dabei ist, dass diese 84 Händler 80% der Walliser Weinproduktion ausmachen, während die Selbsteinkellerer, die 81% aller Weinproduzenten ausmachen, weniger als 20% der Traubengesamtmenge einkellern. Im 2016 waren dies nur 10 Mio. Tonnen bei einer Walliser Ernte von über 52 Mio. Tonnen Trauben.

 

Es ist ein gutes Beispiel um aufzuzeigen, dass die Grosskellereien den Handel genauso wie die Preispolitik beeinflussen und wieso man bei kleinen Kellereien von Handwerk spricht. Es verdeutlicht dabei, dass die beeindruckende Menge an eingekellerten Trauben bei einer grossen Anzahl Mitbewerber enorm beschränkt ist.

Und es ist sicher einer der Gründe, weshalb wir für auch im fünften Betriebsjahr unserem Motto treu bleiben:

Klein(e Mengen) aber fein(e Qualität).

 

 

 

Ernte-Impressionen 2016

zum Vergrössern auf das entsprechende Bild klicken

 
 

es läuft wieder rund

in Leuk:

 

neue Weine

 

Cornalin
Vits Antiqua 1798

& Leuker KulTour

 

offene Kellertüren